Montag, 2. September 2013

Ortsbeirat beschließt bessere Sicherung an Haltestellen


In seiner letzten Sitzung beschloss der Ortsbeirat 1 am 27.August 2013 einen Antrag der CDU-Fraktion, der die Verbesserung der Sicherheit an Straßenbahnübergängen entlang der Mainzer Landstraße zum Ziel hat. Der Magistrat ist nun aufgefordert zu prüfen, ob Schienenübergänge mit asynchroner Ampelschaltung durch eine in anderen Frankfurter Stadtteilen bereits erfolgreich eingesetzten Bodenmarkierung sicherer gemacht werden können.

Die Straßenbahnhaltestellen Galluswarte und Mönchhofstraße zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass die Ampelschaltungen zwischen Straße und Gleisbett unterschiedlich getaktet sind. Ein "Grün" zur Überquerung der Gleise muss nicht mit einem "Grün" an der Straße einhergehen. Dies kann zu gefählrichen Situationen führen.

Der Stadtverordnete Thomas Kirchner, der das Gallus im Römer vertritt, stellt dazu fest: "Zuständige Stellen haben diese Problematik bereits an anderen Haltestellen wie zum Beispiel in der Ludwig-Landmann-Straße erkannt und entsprechend gehandelt. Eine Überprüfung der Situation für die Haltestellen im Gallus ist daher nur konsequent und sinnvoll."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen