Mittwoch, 9. April 2014

CDU-Gallus/Gutleut startet mit Thomas Mann in den Europawahlkampf

.
Die heiße Phase des Europawahlkampfes hat begonnen. Die CDU Frankfurt und die Stadtbezirksverbände Gallus/Gutleut und Nordweststadt/Niederursel luden daher am gestrigen Abend zu einer Diskussionsveranstaltung zur Zukunft Europas und der EU ins Bürgerhaus Gallus ein.

Thomas Mann MdEP, Vizepräsident im Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten, Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Währung erläuterte in einem informativen Vortrag aktuelle Themen der Europapolitik und gab dabei interessante Einblicke in die Funktionsweise der unterschiedlichen Institutionen in Brüssel und Straßburg. Die Anweisenden Bürgerinnen und Bürger interessierten sich vor allem zu Fragen der Krise in der Ukraine, der EU Osterweiterung, den Umgang Europas mit Putins Russland, die Stellung unseres Kontinentes im globalen Wettbewerb und zur Finanz- und Wirtschaftskrise.

Thomas Mann, der sich zusammen mit der Frankfurter Europakandidaten Verena David diesen Fragen stellte, vermittelte den Anwesenden, wie konkret die Arbeit der Europäischen Institutionen sich auf das Leben eines jeden Einzelnen in der Union auswirkt. Er verdeutlichte, welch große Errungenschaft die Europäische Einigung und die Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich nach Jahrhunderten der Kriege in Europa darstellt. Europa ist eine Erfolgsgeschichte, unabhängig von den aktuellen Problemen.

Im Hinblick auf die bevorstehende Europawahl am 25. Mai diesen Jahres warnte er vor dem Eindringen radikaler Kräfte von rechts und links in das Europäische Parlament. Dabei grenzte er sich auch klar von der AfD ab. Diese würde in Strassburg nichts bewegen können, da ihr schlicht der Partner zum „andocken“ in eine Fraktion fehlen würde. Es sei denn, diese wolle mit rechtsradikalen Gruppen zusammenarbei-ten. Abschließend warb Thomas Mann eindringlich für die Teilnahme an der Europa-wahl zur Stärkung der demokratischen Kräfte und insbesondere der Europäischen Volkspartei, deren Mitglied die CDU-Vertreter aus Deutschland in Straßburg sind.