Dienstag, 6. Mai 2014

Das Gallus erhält endlich eine Gymnasiale Oberstufe

.
Lange wurde dafür gerungen doch nun es hat sich gelohnt. Das Gallus erhält eine eigene Gymnasiale Oberstufe. Eine eingehende Prüfung hat ergeben, dass der dauerhafte Standort der Oberstufe im Zuge einer Neuordnung des Areals rund um das ehemalige Sozialrathaus an der Krifteler Straße realisiert werden kann. Damit zollt der Frankfurter Magistrat  der Entwicklung in unserem Stadtteil Respekt. Was vor mehr als dreißig Jahren mit der Gründung der Paul-Hindemith-Schule begann findet nun seinen Abschluss im Bau einer Institution, die es jungen Menschen im Stadtteil ermöglicht, dort das Abitur zu machen.

Damit endet eine über hundertjährige Aufteilung der Stadt in Stadtteile des sogenannten Bildungsbürgertums wie West- und Nordend, die gleich über mehrere Gymnasien verfügen und den ehemaligen Arbeitervierteln, wie dem Gallus, wo ein Abschluss über die Mittlere Reife hinaus nicht möglich war. Es war an der Zeit, dass unser Stadtteil, der mit seinen rund 30.000 Einwohnern einer der bevölkerungsreichtsen Frankfurts ist und mit den Neubaugebieten im Europaviertel und südlich der Mainzer Landstraße weiter rasant wächst, eine Gymnasiale Oberstufe erhält. Auch im Hinblick auf die Integration der vielen Menschen aus unterschiedlichsten Ländern und der Förderung ihrer Bildungschancen ist es ein gutes Zeichen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen